New Work #3 - Unternehmenskultur und Change

Damit New Work funktioniert, müssen die Unternehmenskultur sowie die Einstellung und die Haltung von Führungskräften und Mitarbeitenden radikal verändert werden. Eine zentrale Maxime sollte sein: „Motivierte, zufriedene, gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das höchste Gut in Zeiten des Fachkräftemangels sowie eines Wertewandels in der Gesellschaft! Der Sinn der Arbeit spielt für viele Menschen eine zunehmend größere Rolle!“ New Work funktioniert nicht durc

Joghurt hat mehr Kultur als so manches Unternehmen!?

Der Unterschied zwischen Joghurt und Unternehmen ist: Joghurt hat bisweilen die lebendigere Kultur. Ich glaube, es gibt keinen Manager, der nicht irgendwann die hervorragende Unternehmenskultur in seiner Firma gepriesen oder zumindest beschworen hat, in dem Sinne, dass sie besser werden möge. Und natürlich hört sich das auch prima an: Kultur – das klingt nach einem atmenden Organismus, nach Leben in der Bude, nach Entwicklung, Fortschritt, Rambazamba, lauter positivem Zeu

D7. - HR-Trends: Das Personalwesen im Wandel - Digitalisierung und Fachkräftemangel

10 Trends in der Personalarbeit: https://www.olion.online/post/hr-trends-das-personalwesen-im-wandel-digitalisierung-und-fachkr%C3%A4ftemangel D.7 lädt ein: Kostenlose Webinare zum Thema Digitalisierung. Buchung für den 19.02.2021: https://www.olion.online/event-details/digitale-souveranitat-kostenfreie-webinare Reservierung für Folgeveranstaltungen: https://www.olion.online/product-page/webinar-reihe-digitale-souver%C3%A4ntit%C3%A4t Direkten Dialog buchen: https://www.olion.

D.7 - Personal Branding: 5 Tipps für das effektivste Kommunikationstool unserer digitalen Zeit

Wer als Expertin oder Experte auf seinem Gebiet wahrgenommen werden will, sollte an seiner Personal Brand arbeiten. Dies sind die wichtigsten Schritte, die du dabei beachten solltest: https://www.olion.online/post/personal-branding-5-tipps-f%C3%BCr-das-effektivste-kommunikationstool-unserer-digitalen-zeit D.7 lädt ein: Kostenlose Webinare zum Thema Digitalisierung. Buchung für den 19.02.2021: https://www.olion.online/event-details/digitale-souveranitat-kostenfreie-webinare Re

D.7 - Digital Workplace einführen: Wie Sie die Anwender begeistern

Bedeutet der Digital Workplace noch mehr Anwendungen und Funktionen? Die Personalabteilung als Regisseur für New Work? D.7 lädt ein: Kostenlose Webinare zum Thema Digitalisierung. Buchung für den 19.02.2021: https://www.olion.online/event-details/digitale-souveranitat-kostenfreie-webinare Reservierung für Folgeveranstaltungen: https://www.olion.online/product-page/webinar-reihe-digitale-souver%C3%A4ntit%C3%A4t Direkten Dialog buchen: https://www.olion.online/product-page

D.7 - Digitalisierung: Wie das vollständig digitale Unternehmen arbeitet

D.7 lädt ein: Kostenlose Webinare zum Thema Digitalisierung. Buchung für den 19.02.2021: https://www.olion.online/event-details/digitale-souveranitat-kostenfreie-webinare Reservierung für Folgeveranstaltungen: https://www.olion.online/product-page/webinar-reihe-digitale-souver%C3%A4ntit%C3%A4t Direkten Dialog buchen: https://www.olion.online/product-page/kostenloses-erstgespr%C3%A4ch-ber-1011 Kontakt per eMail: prof@olion.biz Kontakt per Telefon: 04746 211 988-0 Ein erster Te

5 Faktoren für einen Projekterfolg

Die Zusammenarbeit des Teams ist wichtiger als die Methoden, Tools und der Etat. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Association for Project Management. Insgesamt nur 22 Prozent aller Projekte gelten als kompletter Erfolg, sechs Prozent als vollständig gescheitert Die wichtigsten Erfolgsfaktoren sind Planung, Teamzusammensetzung, Zieldefinition, Governance und der Wille zum Erfolg Der Methodenkoffer kann zwar nicht im Schrank bleiben, wichtiger sind aber die Menschen

200 Beiträge in unserem Blog

Yes, we can, sagte einst Obama. Wir können auch, hier der Beweis - unser Jubiläum. Wir haben 200 Blog-Beiträge auf https://www.olion.online/blog veröffentlicht. Was machen wir in unseren Blogs? Wir geben zahlreiche Tipps für @ Job-Suchende, @ Karriere-Macher, @ Gründer und Unternehmer @ Projektbeteiligte und @ alle, die mehr Selbstbewusstsein, mehr Motivation suchen oder eine Selbstreflexion brauchen @ Übergewichtige, die abnehmen wollen und schlechte Gewohnheiten ablegen möc

Blog-Beiträge aus Oktober 2020

Diese und andere, tägliche Blog-Beiträge zu finden unter www.olion.online/blog - Bewerbertagebuch: Jobchancen verbessern - Jobzufriedenheit: Worauf kommt es an? - Erlebnisse aus dem Geschäftsleben und wie man damit umgehen kann - 4 Tipps fürs Projektmanagement - Systematik für Change-Projekte - 3.8. Rückfragen: Die 80 besten im Vorstellungsgespräch - 3.7. Unzulässige Fragen im Vorstellungsgespräch: Das ist verboten! - 3.6. Bewerberfrage: Warum haben Sie gekündigt? - 3.5. Wo s

Jobzufriedenheit: Worauf kommt es an?

Jobzufriedenheit ist ein Kernthema – für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen. Die einen wollen im Beruf glücklich sein, sich am Arbeitsplatz wohlfühlen und eine langfristige Perspektive haben. Die anderen wollen sich einen Ruf als Arbeitgeber erarbeiten, um Talente anzulocken, sich einen Vorteil gegenüber den direkten Konkurrenten zu verschaffen und durch zufriedene Mitarbeiter bessere Ergebnisse erzielen. Allerdings scheint die Rechnung auf beiden Seiten nicht

Systematik für Change-Projekte

Nur rund jede achte Change-Initiative gelingt. Das sollte man mit einem systematischen Vorgehen beim Change-Management ändern. Über das Wer, Wie, Was bei Change-Projekten. Bain führt den Begriff Results Delivery Office (RDO) ein, dessen Aufgaben etwa im Abschätzen von Risiken, Monitoring des Projekt-Verlaufs und Coaching von Führungskräften bestehen Bildhafte Vergleiche motivieren Mitarbeiter mehr als Powerpoint-Folien voller Zahlen Die Consultants von Bain & Company ver

Fünf Schritte, wie New Work auch nach der Krise Teil Deiner Unternehmenskultur wird

Homeoffice, digitale Kommunikation, virtuelle Teams – seit der Pandemie sind viele Elemente von New Work populär geworden. Doch in der Spitze der Unternehmen ist New Work bislang nicht angekommen. Von Prof. Dr. Heike Bruch und Frederik Hesse, Institut für Führung und Personalmanagement, St. Gallen Die Coronapandemie hat neben den ökonomischen Herausforderungen für Unternehmen auch eine abrupte Veränderung der Zusammenarbeit mit sich gebracht: Die tägliche Arbeit wurde bei gro

Veränderungsprozess: So wird er zum Erfolg

Veränderungen sind unausweichlich, um positive Entwicklungen zu erzielen. Sowohl beruflich als auch privat müssen Sie immer wieder etwas verändern und anpassen, damit es zukünftig in die richtige Richtung geht. Dabei bleibt es eine große Herausforderung, den Veränderungsprozess erfolgreich zu gestalten. Oft bleibt es bei einer Idee und dem anfangs guten Willen, weil der Veränderungsprozess frühzeitig abgebrochen wird. Statt angestrebter Neuerung folgt die Rückkehr in al

Totes Pferd reiten: Absteigen bevor es zu spät ist

Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest – steige ab!, lautet eine uralte Weisheit der Dakota-Indianer. Klingt ziemlich einleuchtend. Doch als Metapher zeigt sich immer wieder, dass viele Menschen sich eher dazu entscheiden, ein totes Pferd für lange Zeit weiter zu reiten. Um nicht absteigen zu müssen, werden unterschiedlichste Wege entwickelt. Wir erklären, was hinter der Metapher steckt und welche Gründe dazu führen, dass Sie weiterhin ein totes Pferd reiten… W

Digital Workplace einführen: Wie Sie die Anwender begeistern

Bedeutet der Digital Workplace noch mehr Anwendungen und Funktionen? Mitarbeiter sind oft skeptisch – lassen sich bei richtiger Einführung aber überzeugen. Für den Digital Workplace gelten dieselben Herausforderung wie bei allen neuen IT-Technologien und -Anwendungen: Er ist nicht nur ein Thema für die IT, sondern auch für das Personal und die unternehmensinterne Kommunikation. Immerhin geht es um den Arbeitsplatz. Historisch gesehen ist das Thema "Workplace" für die IT-A

Stakeholder in IT-Projekten: Wissen, das Projektbeteiligte wollen

Wer ein neues IT-System einführen will, sollte an alle Stakeholder denken und auf Einwände vorbereitet sein. Eine klare Stakeholder-Kommunikation sollte hier an erster Stelle stehen. Diese Stakeholder sollten an einem neuen IT-Projekt beteiligt werden. Mögliche Einwände von Stakeholdern Die richtige Kommunikation mit Projektbeteiligten Ob Betriebsrat, Personalleiter oder Datenschutzbeauftragter: Geht es um die Einführung eines neuen IT-Systems, haben Projektbeteiligte je