So positionieren Sie sich als Führungskraft

Sich als Manager zu bewerben ist nicht leicht. So gefragt Führungskräfte bei Headhuntern auch sind: Auch Manager müssen sich bewerben – etwa, wenn Sie den Job wechseln wollen. Dabei gelten bei der Bewerbung als Manager zwar dieselben Grundsätze wie für alle Bewerbungsunterlagen (siehe weiter unten), zugleich sind aber auch ein paar Besonderheiten zu beachten. Vor allem auf die richtige Positionierung und das Kompetenzprofil kommt es dabei an… Bewerbung als Manager: Führungskr

Es geht weiter ...!

Die D7. lädt wieder zu kostenlosen Webinaren ein: 20. Mai 2021 10.00 -11.00 Uhr - Einordnung in die Digitalisierung - Digitale Transformation & IT-Strategie https://www.d7.digital/events/digitalisierung-und-transformation/ 01. Juni 2021 16.00 - 17.00 Uhr - Digitale Sourveränität - Was ist mit den Menschen? - Projektmanagement im digitalen Zeitalter https://www.d7.digital/events/menschen-und-projekte/ Sei kein Dummi - jetzt anmelden. Kostet nichts. #d7 #digitalisierung #olion

Nischen im Business - Möglichkeiten durch die Digitalisierung

Die Geschäftswelt ist im regen Wandel: Der übliche Handel wird in Nischen geteilt, die alten Medien verlieren die Aufmerksamkeit des Publikums. Die Verbraucher und die Unternehmen verändern radikal ihre Kaufgewohnheiten und Informationskanäle. Infolge dieser Veränderungen blühen Millionen von kleinen Blumen auf – Businessnischen. Es sind kleine Bereiche eines bestimmten Marktes, die bisher wenig oder gar nicht bedient wurden. Wie Sie Ihre Businessnische finden und warum sie w

New Work #3 - Unternehmenskultur und Change

Damit New Work funktioniert, müssen die Unternehmenskultur sowie die Einstellung und die Haltung von Führungskräften und Mitarbeitenden radikal verändert werden. Eine zentrale Maxime sollte sein: „Motivierte, zufriedene, gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das höchste Gut in Zeiten des Fachkräftemangels sowie eines Wertewandels in der Gesellschaft! Der Sinn der Arbeit spielt für viele Menschen eine zunehmend größere Rolle!“ New Work funktioniert nicht durc

Deshalb ist Glaubwürdigkeit wichtig

Nicht an ihren Worten, sondern ihren Taten sollt ihr sie erkennen, heißt ein sinngemäß aus der Bibel abgeleiteter Spruch. Er fasst das Dilemma um den Begriff Glaubwürdigkeit ganz gut zusammen. Denn glauben ist nicht wissen und bis wir es nicht schwarz auf weiß haben, müssen wir einer Person vertrauen. Ist sie uns fremd, erkennen wir für gewöhnlich nach einer Weile, ob Dinge auch wirklich in die Tat umgesetzt werden oder es bei heißer Luft bleibt. Warum Glaubwürdigkeit auc

Guck mal, was ich kann, Chef!

Aufstrebende Mitarbeiter wissen oft nicht, wie sie Vorgesetzte auf ihre Fähigkeiten und Potenziale aufmerksam machen sollen. Ein Zehn-Punkte-Plan hilft dabei. Von Melissa Raffoni Sie sind intelligent, Sie haben gute Ideen, Sie sind kompetent. Und Sie haben den Ehrgeiz, mehr aus sich zu machen. Aber irgendwie bekommen Sie nicht die Chance zu zeigen, was in Ihnen steckt. Weil Sie in dieser Hinsicht auch nicht auf Ihren Chef zählen können, fragen Sie sich: Wie kann ich es schaff

Warum ein Jobwechsel?

Mehr Gehalt, bessere berufliche Perspektiven, optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder einfach der Wunsch nach Abwechslung, einem Tapetenwechsel und einer neuen Herausforderung – die Gründe für den Jobwechsel sind vielfältig und völlig individuell. Die gute Nachricht für Arbeitnehmer: Jobwechsel gehören heute zu jeder Erwerbsbiografie. Mehr als 60 Prozent aller Arbeitnehmer wechseln im Lauf der Karriere ein- bis fünfmal den Job. Damit die berufliche Veränderung gelin

Alles auf "NEU" im beruflichen Werdegang?

Das Leben ist eine Achterbahnfahrt und auch der berufliche Werdegang der meisten Arbeitnehmer hat schon lange nichts mehr mit einer beständigen Geraden zu tun, die über Jahrzehnte in die gleiche Richtung führt. Viele stellen im oder spätestens nach dem Studium fest, dass sie sich den Job anders vorgestellt haben. Was folgt, ist vielleicht eine Ausbildung, ein Zweitstudium oder auch ein beruflicher Wechsel nach einigen Jahren. Solche Umsteiger sind längst keine Seltenheit mehr

New Work #2 - ein Muss!?

Warum sollten sich Unternehmen mit New Work auseinander setzen? WERTEWANDEL: New Work ist eine Antwort auf die veränderten Anforderungen und Bedürfnisse der Generationen Y und Z. ARBEITGEBERATTRAKTIVITÄT UND MITARBEITERZUFRIEDENHEIT: New Work ist im Kontext des Fachkräftemangels ein wesentliches Element zur langfristigen Mitarbeitergewinnung und -bindung. PRODUKTIVITÄT, SINNHAFTIGKEIT UND ENTFALTUNG: New Work bietet den Rahmen, um unternehmerische Ziele und humanorientierte Z

Glücklicher durch Journaling

Tagebuchschreiben ist nicht Ihr Ding? Dann könnte es daran liegen, dass Sie es unnötig kompliziert angehen. Journaling, ein Trend aus den USA, greift diese Idee auf und macht sie wieder populär. Denn Tagebucheinträge müssen nicht ellenlang und ausufernd sein. Erst recht nicht, wenn sie eigentlich nicht weiterhelfen, sondern nur aus einer Eins-zu-eins-Wiedergabe von Ereignissen bestehen, die womöglich noch unerfreulich sind. Mit Journaling hingegen haben Sie die Möglichke

New Work im digitalen Zeitalter

Fakt ist: Die Digitalisierung hat unsere Arbeitswelt verändert. Prozesse, die früher mit viel Aufwand verbunden waren, laufen nun automatisch. Die Vernetzung der Mitarbeiter ist erheblich einfacher, standortübergreifende Zusammenarbeit kein Problem. Wissen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Neue Berufe entstehen. Durch diesen Wandel haben sich auch die Anforderungen und Bedürfnisse der Arbeitnehmer verändert und damit die Arbeitsgestaltung in Unternehmen. New Work beschreibt d

2020/2021: Silicon Valley macht New Work

Eine Geschichte von Pandemie, technischem Wandel und einer neuen Haltung. Ein Konzept erschüttert die Arbeitswelt. Der technische Wandel der gesamten Welt schafft die Voraussetzungen, Silicon Valley beginnt es umzusetzen. Am Ende droht nichts mehr zu sein wie es war. Arbeitsstrukturen aufgebrochen, die Work-Life-Balance im Gleichgewicht und Machtverhältnisse abgeschafft. Die Rede ist von „New Work“ – ein Konzept für eine neue Arbeitsweise mit mehr Freiheit, Selbstbestimmtheit

Tipps für den Lebenslauf

Chancen auf den Traumjob steigern: Der Lebenslauf bildet den Kern Ihrer Bewerbung. Personaler lesen ihn oft zuerst. Denn er enthält alle relevanten Qualifikationen der Stellenanzeige – verteilt auf beruflichen Werdegang, Kenntnisse, Weiterbildungen, Interessen und Hobbys. Alles zusammen ergibt ein überzeugendes Profil für Ihre Bewerbung. Um zu überzeugen, muss der tabellarische Lebenslauf lückenlos, vollständig und übersichtlich sein. In einer ausführlichen Anleitung zeigen w

Glücklich leben lernen

Die Kunst zu leben (Lebenskunst), ist ein Thema, das die Menschheit bereits seit der Antike beschäftigt. Wie kann ich mein Leben so leben, dass es für mich stimmig ist? Wonach richtet sich das überhaupt? Gibt es einen großen Plan hinter dem Ganzen oder bin ich nur mir selbst verantwortlich? Aber noch viel wichtiger: Wie bringe ich das in Einklang mit meinen Werten und Verpflichtungen? Häufig wird mit strengen Blick auf die Gegenwart geschaut: Das moderne hektische Leben

Tipps für das Bewerbungsschreiben

Jede Bewerbung beginnt mit dem Bewerbungsschreiben. Es liegt bei allen Bewerbungsunterlagen obenauf und bildet – zusammen mit dem Lebenslauf – den Kern Ihrer Bewerbung. Im Anschreiben geht es vor allem um Ihre Motivation für den Job und Ihre Persönlichkeit. Um Personaler zu überzeugen, muss das Bewerbungsanschreiben klar strukturiert und individuell formuliert sein. Es soll neugierig machen – auf Sie und den Rest der Bewerbungsmappe. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein professionel

Selbstverwirklichung: Tun, was man will

Selbstverwirklichung ist ein hehres Ziel. Wer träumt nicht davon, sich seinen eigenen Wünschen, Bedürfnissen, Träumen und Zielen zu verschreiben und sich gänzlich auf deren Erfüllung zu konzentrieren. Leider kommt uns oft die Realität dazwischen: Andere Verpflichtungen geraten in den Vordergrund, die Selbstverwirklichung wird durch äußere Einflüsse und Erwartungen überschattet. Von diesen Widerständen sollten Sie sich in Ihrem Streben nicht verunsichern lassen – nicht