New Work im digitalen Zeitalter

Fakt ist: Die Digitalisierung hat unsere Arbeitswelt verändert. Prozesse, die früher mit viel Aufwand verbunden waren, laufen nun automatisch. Die Vernetzung der Mitarbeiter ist erheblich einfacher, standortübergreifende Zusammenarbeit kein Problem. Wissen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Neue Berufe entstehen. Durch diesen Wandel haben sich auch die Anforderungen und Bedürfnisse der Arbeitnehmer verändert und damit die Arbeitsgestaltung in Unternehmen. New Work beschreibt diese Transformation unserer Arbeitswelt. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen? Und warum ist es so wichtig, New Work jetzt anzugehen?


Daten und Fakten im Überblick

New Work beschreibt den strukturellen Wandel in unserer Arbeitswelt – bedingt durch die Digitalisierung und die veränderten Anforderungen und Bedürfnisse der Generation Y. Für viele Unternehmen bedeutet New Work ein vollkommen neues Mindset. Faktoren wie Potenzialentfaltung der Mitarbeiter, Work-Life-Balance, flexible Arbeitsgestaltung (Vertrauensarbeitszeit und -orte) sowie das Einbeziehen der Mitarbeiter in Entscheidungen gewinnen immer mehr an Bedeutung.


Unternehmen, die zukunftsfähig bleiben wollen, sollten sich jetzt mit dem Thema New Work beschäftigen, da sie nur so langfristig gute Mitarbeiter finden und binden können und damit sowohl die Produktivität als auch Innovationskraft steigern.

New Work Arbeitsplätze bieten viel Freiraum für kreatives, aber auch konzentriertes Arbeiten. Home-Office, Co-Working-Spaces und digitales Nomadentum sind ebenso selbstverständlich wie Meetingräume mit Post-Its, Tafeln zum Bemalen etc., um die Kreativität voll ausleben zu können.


Digitale Tools ermöglichen eine effiziente Zusammenarbeit der Mitarbeiter, egal wo sie sich gerade befinden.

Agile Arbeitsmethoden beschleunigen die Umsetzung von Projekten und fördern die Entwicklung innovativer Ideen.

New Work bedeutet auch New Leadership: Streng hierarchische Führungsstile werden ersetzt durch eine Vertrauenskultur und Empathie. Hauptaufgabe der neuen Führungskräfte ist es, die Mitarbeiter zur Eigenverantwortung zu befähigen und deren Stärken zu fördern.


Definition und Bedeutung

Der Begriff New Work (deutsch: Neue Arbeit) wurde Ende der 70er Jahre vom österreichisch-amerikanische Sozialphilosoph Prof. Dr. Frithjof Bergmann eingeführt. Heute beschreibt er den strukturellen Wandel in unserer Arbeitswelt. Ursachen dafür sind unter anderem die Digitalisierung, Globalisierung und die Entwicklung Künstlicher Intelligenz, die völlig neue Chancen und Möglichkeiten in der Ausführung und Organisation von Arbeit eröffnen.

In vielen Bereichen fallen durch die Automatisierung von Prozessen Arbeitsstellen komplett weg. Gleichzeitig ist der Mangel an Fachkräften für Berufe, die es vor einiger Zeit noch gar nicht gab, erheblich. Diese Situation stellt Unternehmen vor völlig neue Herausforderungen. Nur wer sich mit dem Thema New Work ernsthaft auseinandersetzt, ist langfristig zukunftsfähig. Wie die konkrete Umsetzung aussieht, hängt vom jeweiligen Unternehmen ab. Denn New Work ist keine Standardlösung: Jedes Unternehmen hat seine speziellen Bedürfnisse und Herausforderungen, die sich aus seinen Kunden, dem Wettbewerb, seinen Produkten oder Dienstleistungen, seinen Mitarbeitern, Arbeitsprozessen und eigenen Weg in die Zukunft definieren.


Aspekt "Neues Mindset"

Je nachdem wie die aktuelle Kultur und Struktur eines Unternehmens aussieht, kann New Work einen radikalen Change im Mindset bedeuten oder bereits zum Alltag gehören. Bei der „Neuen Arbeit“ spielen folgende Faktoren eine entscheidende Rolle.


(Hierarchieübergreifende) Partizipation:

Mitarbeiter sollen ihre Ideen einbringen und mit Kompetenz und Leidenschaft zu Projekten beitragen können. Nicht mehr strukturelle Rahmenbedingungen (Titel, Abteilungszugehörigkeit) entscheiden über die Teilnahme an Projekten, sondern Interesse und nötige Fähigkeiten.

Sharing Culture & Community-Feeling: Wissen wird aus den Silos geholt und offen geteilt, denn Gemeinschaft und das Arbeiten in Netzwerken sind Must-Haves für wahre New Worker.

Work-Life-Balance:

New Work soll eine gelungene Symbiose zwischen Privatleben und Arbeit ermöglichen.

(Open) Innovation:

Innovative Ideen werden im Unternehmen aktiv gefördert. Auch die Außenwelt wird in den strategischen Innovationsprozess einbezogen. Internes und externes Wissen wird in Bezug zueinander gebracht – mit dem Ziel, Innovationen hervorzubringen.

Achtsamkeit und New Work Gesundheit:

Gesundheit und Mindfulness sind ebenso wichtig wie Produktivität und Erfolg.

Coopetition (Cooperation & Competition):

Es entsteht eine Wirtschaft, in der Konkurrenz und Kooperation sich nicht ausschließen. Der Ellenbogen-Kampf gehört der Vergangenheit an. Coopetition ist eine neue Art von Marktverhältnis: Es besteht eine implizite Kooperation bei gleichzeitig fortbestehendem Wettbewerb. Ein Beispiel: Zwei Firmen entwickeln gemeinsam ein Produkt, bringen es jedoch zu einem späteren Zeitpunkt unter den jeweils eigenen Markennamen im Wettbewerb zueinander auf den Markt.

Der Mensch rückt in den Mittelpunkt:

Selbstverwirklichung und Potenzialentfaltung des Einzelnen sind zentrale Werte!


Warum New Work?

Der Fachkräftemangel und die Ansprüche der Generation Y, die sich nicht mehr ausschließlich durch Geld und Status motivieren lässt, machen deutlich: Gute Mitarbeiter sind Gold wert. Sie zu finden und zu binden, wird zur immer wichtigeren Aufgabe, aber auch mehr und mehr zur großen Herausforderung von Unternehmen.

Viele Menschen suchen heute nach einem Arbeitsumfeld, in dem sie sich entfalten und ständig weiterentwickeln können, in dem sie wertgeschätzt werden und sich einer Gemeinschaft angehörig fühlen. Arbeitgeber, die dies nicht bieten, kämpfen mit steigender Fluktuation, die dem Unternehmen teuer zu stehen kommt und die Produktivität sowie Innovationskraft mindert.

Unternehmen hingegen, die New Work leben, sind deutlich attraktiver. Das heißt: Sinnvoll umgesetzt, ist New Work eine Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.


Sie wollen mehr wissen?

Wir machen gerne einen Workshop mit Ihnen, egal ob Management, Führungskräfte oder Personalabteilung / HR. Kostenloses Erstgespräch: https://www.olion.online/product-page/kostenloses-erstgespr%C3%A4ch-ber-1011

#besserimjob #wassolldas #improveyourself #newwork #olionacademy #olionbizprof #oliononline